Dokumentationen

Schadstoffe in Textilien aus China

Leute, auch wenn das nur wenig mit Backdrops zu tun hat, muss ich dennoch davon berichten, es lässt mir keine Ruhe. In mir wirft das etliche Fragen auf, die ich mich gar nicht traue, hier zu erläutern.

Aber von Anfang an.
Ich hab ein paar neue Shirts gebraucht, weil ich meine Klamotten immer so lange trage, bis sie buchstäblich auseinanderfallen und hatte echt nur noch Sommerklamotten mit Löchern und/oder Flecken in meinem Wohnmobilschrank (ja ich lebe und arbeite ganzjährig im Wohnmobil, darüber berichte ich Euch demnächst mehr).
In lokalen Geschäften finde ich selten etwas passendes. Meistens ist das zu klein, ich bin halt groß und zusätzlich kein schlankes Reh, mag aber lockere Kleidung, am liebstens 2,3 Nummern größer, weils einfach bequem ist und lässig aussieht. 2-3 Nummern größer bedeutet BIGSIZE. Da die typischen BigSize Klamotten meistens eher fad und langweilig sind, bestelle ich meine Kleidung fast ausschließlich im Internet. Nun ist das, wenn man unterwegs ist, eher schwierig, weil man ja keine feste Versandadresse hat. Deshalb entschied ich mich dieses Mal bei Amazon zu bestellen, das geht schnell und kommt sicher an, auch auf Campingplätzen.

Ich gab also Shirt, Baumwolle, in die Suchmaske ein und fand zwei wunderschöne Shirts, eher sportilich, schlicht, ohne seltsame Aufdrucke auf der Brust und in den Größen verfügbar, die ich wollte.
Der Versand ging zügig, die Shirts kamen an und sahen genauso aus, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Sie passten auch vorzüglich. Ich wusch sie natürlich zuerst und zog dann eines davon an. Das Tragegefühl war super! Toll, weich, angenehm.
NOCH!

Hilfe, alles juckt und brennt!

Denn dann ging es los.
Zuerst fiel mir auf, dass ich übermäßig schwitzen musste. Dann fing es an zu kribbeln, überall, nicht nur dort, wo das Shirt sitzt, und zu jucken, meine ganze Haut bitzelte, meine Augen brannten und schwollen an. Ich hatte binnen kurzer Zeit das Gefühl, dass mich etwas vergiftet.
Es fühlte sich schimmer an, als vor meiner Entgiftung mit den zeolithbasierten Entgiftungstropfen von Root (Werbung). Da hatte ich echt fiese Hautprobleme und mit einer Dermatitis zu kämpfen und auch mit geschwollenen und tränenden Augen. Es fühlte sich genauso an, wie vor meiner Entgiftungskur. Nur heftiger. Damals wäre ich aber NIEMALS auf die Idee gekommen, dass meine Beschwerden durch das Tragen von Kleidung kommen könnten. Und.. dank meiner uralten löchrigen Baumwoll-Shirts, die ich im Sommer trage, verschwanden meine Beschwerden mit der Entgiftung zum ersten Mal sei Jahren völlig und kamen auch nicht wieder.

Aber.. nun kamen sie DOCH wieder, mit voller Wucht.. eine halbe Stunde, nachdem ich ein neues T-Shirt angezogen hatte. Und klar…die Haut ist unser größtes Organ und kann natürlich auch Giftstoffe aufnehmen, die in Kleidung steckt!

Ich zog also das Shirt aus, ging duschen, wusch mir dir Haare und versuchte mich von den Rückständen der Kleidung zu befreien, aber das gelang nur bedingt.

Vergiftungserscheinungen durch Kleidung

Meine Haut hörte nicht auf zu bizzeln, ich bekam Kopfschmerzen, meine Augen brannten und ich hatte das Gefühl, nichts dagegen tun zu können. Also holte ich meine Entgiftungstropfen raus und nahm eine extra große Portion. Es dauert aber natürlich, bis hier eine Wirkung einsetzt, denn Entgiftungstropfen sind kein akutes Heilmittel sondern eher ein langwieriger Prozess der Entgfitung..

Ich wollte wissen, was hier passiert war, warum mein Körper so reagierte. Ich schaute deshalb in mein Kundenkonto bei Amazon und stellte folgendes fest:
Die Shirts wurden in China produziert und es war auch keine Baumwolle, sondern Polyester.
Daraufhin schaute ich meine anderen Klamotten durch und stellte fest, viele meiner Sachen, kamen ebenfalls aus China und waren aus Polyester! War das vielleicht der Grund für die langjährigen Beschwerden mit juckender Haut, Ekzemen, geschwollenen und tränenden Augen?
MEINE KLAMOTTEN???
Ich sortiere ALLES aus, was in China produziert wurde, oder aus Polyester war. Warum zur Hölle fühlt sich Polyester heute an, wie Baumwolle und sieht auch so aus?? Ganz stink normale Sweat-Shirts. Innen angerauht, aussen wie ein Sweat-Shirt.. fühlt sich so an, sieht so aus und doch: POLYESTER AUS CHINA!

Ein ganzer Sack Klamotten, die NICHT abgetragen waren, verfrachtete ich auf den Müll und trug nur noch meine alten, durchlöcherten Baumwollshirts.

Ganz langsam klangen die Beschwerden ab… Aber es dauerte eine ganze Woche und fast eine halbe Flasche Entgiftungstropfen, bis meine Haut aufhörte zu jucken. Meine Augen brennen und tränen immer noch. Ich fühle mich generell noch nicht wieder wie vorher.
Und das Ganze nur weil ich EINE STUNDE LANG ein Shirt aus China getragen habe.

Nie wieder Ware aus China! Ich schwöre!

Und wenn KLAMOTTEN aus China, die ja IMMER Kontakt mit der Haut eines Menschen haben, schon dermaßen voller Schadstoffe und Gifte stecken, dass sie solche Reaktionen auslösen können, wenn also schon bei Klamotten nicht auf Verträglichkeit für Menschen geachtet wird, und darauf, dass sie Menschen nicht regelrecht vergiften, möchte ich ehrlich gesagt nicht wissen, was in den Backdrops aus China so alles drin steckt.
Das müssen ja reglerechte Giftmüll-Planen sein.

Langsam pegelt sich zum Glück alles wieder ein und ich hab mir nun eine Ladung Shirts aus Baumwolle bei einem portugiesischen Versandhaus geordert, das alles auch in lockeren und großen Größen anbietet. In diesen kann ich nun auch meinen Sommer ohne Pusteln auf der Haut und dicken Augen geniessen!

Es grüßt Dich herzlich,
Katy <3